gibt einem viel Muße, um an das grandiose vorhergehende Wochenende zu erinnern: Die Rostocker Marathonnacht. Endlich mal wieder ohne Einschränkungen die Nacht der Nächte zelebriert!
Der Lauftreff hatte das weidlich ausgenutzt und bestückte reichlich die “Rostocker 7″ sowie den HM. Wenn auch letzteren leider ohne den hoffnungsvoll gemeldeten Frank Bennis, der den Tücken der Eisen-Bahn geschuldet vorzeitig auf der Strecke geblieben war.

Die Verlegung der Veranstaltungszone auf die Hedge-Halbinsel scheint ein rechter Gewinn zu sein. Man hat einen viel besseren Blick auf die Warnow, genießt deren Kühleffekt und die HM-Aspiranten haben ihren Shuttle-Dampfer direkt vor der Nase. Das freute Jörg besonders, konnte er doch gemütlich die Abordnung der “Siebenender” begrüßen, bevor er sich den Freuden der Seefahrt hingab. Diese Aktion ist immer ein Highlight des HM. Nette Gespräche mit lange nicht gesehenen Läuferpersönlichkeiten verkürzten die Zeit, reichlich Nostalgie kam auf. Manch einer bekam feuchte Augen beim Gedenken an den Wolkenbruch-Lauf 2011 oder ein nachträgliches Ohrensausen in der Erinnerung an den gnadenlosen Tunnel-DJ vergangener Jahre (2018). Manch einer konnte sich gar noch an die Heldentaten von 2016 oder gar 2019 dankbar erinnern. Ach ja.

Bereit für die Rostocker 7

Bereit für die Rostocker 7

Finish der "Rostocker 6"

Finish der "Rostocker 6"

Währenddessen kochte die Luft in der Startzone der “Rostocker 7″ – um 18:00 wurde der Pulk losgelassen. Unser Aufgebot brachte mit verschiedenen Ambitionen die Strecke hinter sich, man konnte zwischen dem Genuss der Geschwindigkeit oder der großen Gemeinschaft wählen.
Die Speedwertung des Lauftreffs gewann das Traumpaar Holger&Steffen, gefolgt von dem Doppel Birk/Micha. Nachdem sich Ralf durchgekämpft hatte, kamen erstmal die schnelleren Damen zum Zuge: zunächst Katrin+Birgit, dann Caro+Nadine. Der emotionale Höhepunkt aber war schließlich der 6-fach-Einlauf von Ines, Carolin, Paula, Birthe, Jürgen und Erhard. Wenn sich nun mancher fragt – Warum nur eine Rostocker “6″? – Auf die begehrte Rostocker Zahl 7 kommt man ganz einfach, wenn man berücksichtigt, dass unsere Anett als Helferin zu Gelingen der Veranstaltung beigetragen hat.

Und während sich unsere 7k-Absolventen nach ihrem gelungenem Finish mit Regeneration und Abfeiern beschäftigten, konnte man in der HM-Startzone die ersten Ganz-Marathoni bewundernd vorbeiziehen sehen. Warm gemacht mit dem angemessenen Jubel, ging es dann 19:55 pünklich Richtung Warnow-Tunnel. Und nicht nur Jörg fragte sich alsbald, ob die diesmalige Abwesenheit des gefürchteten Tunnel-DJs nicht eher nachteilig war: Hatte einen sonst eine Mega-dB-Schallkanonade quasi aus dem Tunnel herauskatapultiert, musste man jetzt diese lange mörderische Steigung ganz allein mit der eigenen Beinkraft bewältigen. Und das gleich zwei Mal.
Damit waren dann aber auch schon 8km geschafft, und bis zum Ziel blieben sozusagen die Mühen der Ebenen. Diese aber gewürzt mit einigen kleinen Erfreulichkeiten. Zum einen verschaffte der vom Rande der Strecke zu vernehmende Ruf “Es steht 1:0″ eine Extra-Motivation. Derartig heiß gemacht war es ein Spezialgenuß, mitten durch die in Gehlsdorf aufgebaute Straßendusche durchzulaufen. Und schließlich hatte Jörg so im Vorbeilaufen noch das Vergnügen eines kleinen Smalltalks mit Steffen aus Laage, welcher “unseren” Steffen schmerzlich vermisste und sich schon umso mehr auf den nächsten Cup-Lauf in Waren freut.
Eine schöner Abschluss des Abends war dann die Heim-Radelei durch Massen zufrieden aussehender FC Hansa-Fans, die gerne verrieten, dass am Ende ein wohlverdienter Sieg herausgesprungen war.
Womit wir beim Thema FC Hansa wären.
In diesem Blog wurde ja schon bemerkenswert oft über die spannende mentale Verbindung zwischen gelungenen Lauftreff-Auftritten und der parallel gezeigten Performance des FC Hansa philosophiert, wie eine kleine Auswahl zeigt:
2015 2016 2016 2017 2018 2019 2019 2020 2022. Und jetzt? Kein Wettkampf – kein Hansa-Push. Und so konnte es ja nichts werden gegen Darmstadt.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Neuigkeiten folgen
per E-Mail
via RSS auf facebook
Letzte Kommentare
Wetter
Fehlermeldung des Wetterproviders:
Connection Error:http_request_failed
Intern

Banner
MUT gegen rechte Gewalt

Amadeu Antonio Stiftung

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis
Besucherzähler

Du bist der 696722 te Besucher auf diesem Blog.

Info: Die Homepage ist in den Browsern Internet Explorer, Google Chrome und Firefox getestet.
Bildschirmauflösung ist minimum 1024 x 768.



all-inkl.com webhosting