des Lauftreffs flitzten unsere 7-km-Absolventen anläßlich des 27. Rostocker City-Laufes durch die Gassen der Innenstadt. Dem Rennen, welches schon durch die Form der Laufrunde die Anmutung verbreitet, die Krone des Laufsports im Norden zu sein. Wieder mit einem neuen Teilnehmerrekord!

Wenn das keine Krone ist...

Wenn das keine Krone ist...

Das Blaue Banner

Das Blaue Banner

Aber der Reihe nach: Zunächst galt es für Frank Bennis und Jörg, den Start zum Halbmarathon

Los auf die 21

Los auf die 21

Noch Saft in den Waden

Noch Saft in den Waden

nicht zu verpassen und sodann im Laufe der zunehmend heißer werdenden Runden nicht den Kontakt zum bevorzugten Pacemaker zu verlieren. Frank hängte sich tollkühn an den 1:30er ran und vorsichtshalber lief er ein Stück vor ihm, um die Wunschzeit nicht zu verpassen. Aber am Ende einmal zu wenig auf die Uhr geachtet – so blieb ihm zu seinem Kummer ein sub-1:30-finish für diesmal ganz knapp versagt. Trotzdem ein super-Ergebnis: 1. Platz der starken Altersklasse und 23. von 226 in der Gesamtwertung, einsame Spitze im Lauftreff-Maßstab.

Foto-Finish

Den Pace-Maker im Auge

Ich dagegen, einer der Jörgs im Pulk, hielt mich lieber im Vorfeld des 1:45ers auf und arbeitete hingebungsvoll daran, dass er mich nicht wie im letzten Jahr am Ende noch eiskalt abhängen würde.
Mein Vorhaben wurde durchaus etwas erschwert durch reichlich Hitze, bisher ungewohnt. Zudem brachte mir eine Durchsage beim erstmaligen Passieren des Neuen Marktes einige Verwirrung. Da meinte ein Sprecher unverfroren, es seien jetzt noch 6 Runden zu laufen. War wohl ganz früher mal so. Nun kam ich vor lauter Laufuhr-Beobachten und Kopfrechnen kaum noch zum eigentlichen Laufgeschäft, bis ich  nach zwei Runden einigermaßen sicher sein konnte, nun die Hälfte geschafft zu haben und so den Rest zwar körperlich geschlaucht, aber geistig befreit angehen konnte.
Ausgiebig angefeuert von den noch ihres Auftritts harrenden Lauftrefflern wurde man quasi ins Finish getragen und das Tagesziel war erreicht! Der 1. Platz der AK sieht sehr schick aus auf der Urkunde, aber es waren auch nur zwei weitere Konkurrenten im Spiel.
Nach einer kleinen Foto-Session

Gleich kommt der Zehner

Gleich kommt der Zehner

machten sich dann die acht “Zehner” bereit. Da war es schon wieder etwas wärmer geworden.
Sabine und Tatjana ließen ihre Frauenpower aufblitzen! Sabine hängte ihre Altersklasse definitiv ab und konnte gar in der Gesamtwertung einen sagenhaften 7. Platz erreichen. Den 1. AK-Platz machte auch Tatjana für sich klar, während Ralf in seiner gut besetzten AK den 2. Platz erringen konnte. Und unsere neue Mitläuferin Anett hatte ihren ersten so richtig “heißen” Zehner zu bewältigen und kann wohl mit ihrem Ergebnis auch sehr zufrieden sein. Nicht zu vergessen Ringo, Michael, Holger und Andreas, die auch alles momentan Mögliche aus sich herausholten

Dann war es Zeit, sich dem 3,5km “Schnupperlauf” zuzuwenden. Auch eine Herausforderung, denn auf dieser kurzen Strecke geht es gewöhnlich etwas flotter zu. Katrin und Viviane erhielten ihre Medaillen trotz eines im Nachhinein beklagten Engpasses – sie waren wohl schnell genug, um noch welche abzukriegen :-) . Gut etabliert in der ersten Hälfte des Frauenfeldes, ließen sie auch über 300 Herren hinter sich und es gelang ihnen gar, den OB-Kandidaten Madsen um eine Sekunde zu distanzieren!

Ausgeschnuppert

Ausgeschnuppert

Nach dieser Herausforderung winkte sogleich die nächste – der 7km-”Rostocklauf”.  Jürgen, Caro, Nadine, Birthe, Frank Schramm, Ines, Astrid, Harriet und Katja vereinten sich hinter dem beinahe schon legendären Blauen Banner, welches allerdings durch seinen hohen Luftwiderstand das Durchmessen der Strecke zu einer besonderen Kraftanstrengung machte. Kein Hindernis für Jürgen und Astrid, in ihren Altersklassen den 1. bzw. 3. Platz abzufassen.

Und durch!

Und durch!

Den abschließenden Höhepunkt bildete dann die Staffel, ausgeführt von FrankB, Ringo, Sabine, Michael, und Tatjana, welche alle schon reichlich Schweiß als Einzelkämpfer vergossen hatten. Auf diese Weise gut aufgewärmt, sprang ein grandioser 15. Platz bei immerhin 71 erfolgreich finishenden Mannschaften heraus.

Die Staffelhelden

Die Staffelhelden

Dann kam, was kommen musste – das große after-run-Happening. Und Katja hatte zufällig Sekt dabei…

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Die letzten Neuigkeiten
Neuigkeiten folgen
per E-Mail
via RSS auf facebook
Wetter
Rostock
22. Juli 2019, 17:54
Regenschauer
Regenschauer
18°C
Gefühlte Temperatur: 16°C
Wind: 2 m/s WNW
Böen: 3 m/s
 
Intern

Banner
MUT gegen rechte Gewalt

Amadeu Antonio Stiftung

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis
Besucherzähler

Du bist der 333366 te Besucher auf diesem Blog.

Info: Die Homepage ist in den Browsern Internet Explorer, Google Chrome und Firefox getestet.
Bildschirmauflösung ist minimum 1024 x 768.



all-inkl.com webhosting