Auch am Ende des Jahres, in der schönen Adventszeit, werden die Laufschuhe nicht an den Nagel gehängt!

Am Ersten Advent gab es als spezielle Herausforderung den Ratzeburger Adventslauf zu bestreiten – mittlerweile schon der Dreißigste. “Speziell” wegen des meist recht herausfordernden Wetters und vor allem wegen der freigiebig eingestreuten Höhenmeter.
Katja, Tatjana, Ringo, Birk und Frank reisten mit dem festen Willen an, die 26k zu bewältigen (einmal gepflegt um den Großen Ratzeburger See), während Ralf sich die 10k lange Umrundung des Küchensees vorbehielt.
Der landschaftlich reizvolle Charakter des Halbmarathons wurde allenthalben gelobt. Und das Laufwetter war ganz gut diesmal. Aber es wurde auch konstatiert, dass man an den waldigen Hügeln enorm zu knabbern hat, wenn auch die eingestreute 8km-Flachstrecke eine kleine Erholung bietet. Besonders Katja gedachte voller Dankbarkeit der vielen Trainingseinheiten über die knackigen Hügel vom HütterWohld. Sie konnte sich nicht vorstellen, wie sie ohne diese Vorarbeit die Ratzeburger Eskalation ihrer Laufkarriere hätte bewältigen können.
Aber alle kämpften sich erfolgreich durch und hatten sich somit einen weihnachtlichen Tagesausklang voll verdient.

xxx

Ganz schön frisch im Revier

Gleich geschafft

Fast geschafft

Echt geschafft

Echt geschafft

Die Belohnung

Die Belohnung

limiter

Gedenken im Barni

Gedenken im Barni

Jürgen dagegen hielt die Fahne des Lauftreffs beim Greifenhagen-Gedenklauf, der dieses Jahr auch schon in seine 19. Runde ging, im Barnsdorfer Wald hoch und spulte souverän zwei gepflegte Runden ab.

limiter

Am Zweiten Advent dann konnte man es sich überlegen, ob man den Tag nochmal richtig sportlich angehen oder lieber schon etwas in Weihnachtsstimmung versinken wollte. Und so verteilte sich die aktuelle Lauftreff-Delegation auf die diversen Lauf- und Walkstrecken des 40. Lok-Nikolauslaufes, umschwärmt von hoffnungsvollem Nachwuchs.

Bereit für die Piste

Bereit für die Piste

Jörg hatte dieses Jahr eigentlich im Sinn, etwas den Schongang einzulegen und entgegen seiner Gewohnheit mal “nur” die 12km unter die Füße zu nehmen. Aber diese Absicht zunächst im falschen Whatsapp-Kanal verkündet, und anschließend erst im richtigen – da kam die Unerbittlichkeit der Mathematik zum Tragen: der Griff zur Roten Startnummer und damit die doppelte Strecke waren nicht abzuwenden.
Kurz vor dem Start ein leichter Panikanflug unter den ca. 300 Laufwilligen: Etliche Wetterapp-Besitzer kündigten unmittelbar bevorstehende Regenfluten an. Diese fielen aber fast vollständig aus. Die Strecke war allerdings auch so genug gespickt mit Pfützenslalom und Modderpassagen. Ein steifer Gegenwind auf dem ersten Teil der Piste baute eine gewaltige Vorfreude auf den Rückweg auf, und wirklich fand dann stellenweise eine schöne Schiebung statt.

Am Ende war es wichtig, noch genügend Reserven übrig zu haben, um nicht nur den feierlich überreichten Schoko-Nikolaus festzuhalten, sondern sich auch die beim Überfliegen des Zielstrichs erblickte Zielzeit zu merken – damit man sich nicht später durch eine falsche Ansage eine fake-Urkunde einhandelte.

Das Wort zum Advent

In der Bildergalerie von Sprintefix sind wieder etliche schöne Lauftreffler-Charakterstudien zu finden. Da kann man nicht umhin, von einigen besonders gelungenen Exemplaren Sicherheitskopien zu ziehen. Man weiß ja nie…

JürgenRalfRingo&CoBirthe&InesKatja&CoPetra&CoKortussHolger&CoB&I&NJörch

limiter

Am Dritten Advent schließlich machte sich eine repräsentative Delegation des Lauftreffs auf, die familiäre und weihnachtliche Stimmung des Laager Adventslaufes zu genießen – ganz gemütlich, ohne Zeitnahme und Leistungsdruck.

Bei Katja allerdings ist Dank des diesjährigen Trainings die Gemütlichkeitsgrenze ganz schön angestiegen, so dass sie nichts dabei fand, ihre 10,16km in wahrhaft gepflegten 5:11 abzupacen, wofür Strava dann auch gleich virtuelle Segmentpokale rausrückte.
Am Ende gab es gar einen realen Pokal für die ganze Lauftreff-Delegation zur Würdigung des verflossenen Laufjahres. Bei der Gelegenheit unseres zwei Tage später stattfindenden Spezial-Weihnachtstrainings in Form einiger Bowlingrunden wurde dieser dann unserer verdienstvollen Cheftrainerin Birthe feierlich überreicht. Das hat sie sich aber auch verdient!

In froher Erwartung

In froher Erwartung

Hochdekorierte Finisher

Hochdekorierte Finisher

limiter
Zum Schluss allen Läufern, Walkern und sonstigen Aktiven Frohe Weihnachten, einen Guten Rutsch und viel Erfolg im kommenden Sportjahr!

Der Speck - muss weg!

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Neuigkeiten folgen
per E-Mail
via RSS auf facebook
Wetter
Rostock
1. April 2020, 12:21
Stark bewölkt
Stark bewölkt
6°C
Gefühlte Temperatur: 3°C
Wind: 4 m/s WSW
Böen: 6 m/s
 
Intern

Banner
MUT gegen rechte Gewalt

Amadeu Antonio Stiftung

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis
Besucherzähler

Du bist der 383918 te Besucher auf diesem Blog.

Info: Die Homepage ist in den Browsern Internet Explorer, Google Chrome und Firefox getestet.
Bildschirmauflösung ist minimum 1024 x 768.



all-inkl.com webhosting